zur Artikelübersicht Die perfekte Balance: Sicherheit und Freiheit im Betreuten Wohnen
17 Mai 2018

Die perfekte Balance: Sicherheit und Freiheit im Betreuten Wohnen

Solange wie möglich in den eigenen vier Wänden oder doch umziehen in das sogenannte „Betreute Wohnen“? Wir geben Tipps zum Betreuten Wohnen.

Wenn Sie Ihren Tagesablauf noch selbst gestalten können und wollen, jedoch ein gesteigertes Sicherheitsbedürfnis haben, macht ein Umzug in das Betreute Wohnen Sinn. Hier stehen Ihnen in unseren Einrichtungen deutschlandweit unterschiedliche Angebote und Appartementgrößen zur Verfügung. Der Vorteil aller Angebote: Sie können im Fall der Fälle Tag und Nacht sofort, einfach und unkompliziert Hilfe rufen. Unsere Ambulanten Dienste sind direkt an die Häuser angegliedert und 24 Stunden besetzt. Somit erhalten Sie jederzeit schnelle Hilfe und persönliche Unterstützung im Notfall.

Doch nicht nur die Unterstützung und Betreuung durch unsere Ambulanten Dienste sind von Vorteil – auch die vielen Services, die Sie auf Wunsch jederzeit hinzubuchen können, erleichtern Ihren Alltag. Wenn Sie nicht mehr selbst kochen und sich lieber an unseren köstlichen und abwechslungsreichen Buffets bedienen möchten, besteht zum Beispiel die Möglichkeit, Frühstück oder Mittagessen als Serviceleistung im Haus zu nutzen. Auch die Hausarbeit erleichtern wir Ihnen auf Wunsch sehr gerne oder nehmen Ihnen diese auch gleich komplett ab: All unsere Seniorenresidenzen bieten im Betreuten Wohnen auch die Möglichkeit, Wäsche- und/oder Reinigungsservices in Anspruch zu nehmen.

Gerne beraten wir Sie vor Ort in unseren Häusern über die jeweiligen Angebote und Möglichkeiten.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Newsartikel - mehr lesen

Was sollte man tun, wenn sich die eigene Mutter noch selbständig versorgen kann, der Vater jedoch auf Pflege angewiesen ist?

Barbara Ilchmann, Einrichtungsleiterin der Seniorenresidenz Elisa Aschaffenburg befasst sich mit dieser Herausforderung und findet eine passende Lösung, wenn ein Elternteil bereits pflegebedürftig ist. Mehr erfahren
Newsartikel - mehr lesen

Ich befürchte das mein Angehöriger in einem Seniorenheim abstumpft. Ist diese Sorge begründet?

Für viele Angehörige ist es ein großer Schritt ihr pflegebedürftiges Familienmitglied in einem Seniorenheim unterzubringen. Einrichtungsleiterin Barbara Ilchmann gibt einen kurzen Überblick über das abwechslungsreiche Betreuungsprogramm in Seniorenheimen. Mehr erfahren
Newsartikel - mehr lesen

Mein persönlicher „Bestens umsorgt-Moment“

Rita Wefing, Einrichtungsleiterin im Haus Phönix am Teichberg beschreibt ihren persönlichen „Bestens umsorgt-Moment“. Mehr erfahren

E-Mailanfrage

Allgemeine Anfrage

Servicezeiten

Unser Haus ist immer offen für Besucher und unsere Hotline für Angehörige von Bewohnern ist 24 Stunden besetzt. Wenn Sie unsere Verwaltung telefonisch erreichen möchten, finden Sie hier unsere Servicezeiten

Montag: 9-16 Uhr
Dienstag: 9-16 Uhr
Mittwoch: 9-16 Uhr
Donnerstag: 9-16 Uhr
Freitag: 9-16 Uhr
Samstag: 9-16 Uhr
Sonntag: 9-16 Uhr

Interesse an einem Platz? Wir melden uns bei Ihnen.

Optionale Angaben zur betroffenen Person

Optionales Feedback