zur Artikelübersicht
25 Juli 2018, KORIAN Insider

Was ist der Unterschied zwischen stationärer Pflege und Betreutem Wohnen?

Wir helfen Ihnen bei der Wahl der richtigen Unterbringung Ihres Angehörigen.

In der stationären Pflege werden Menschen im Seniorenheim, abhängig von Ihrem Pflegegrad und Pflegebedarf versorgt. Die professionellen Pflegekräfte achten darauf, den Betroffenen zu Helfen wo Hilfe nötig ist und diese ausreichend zu fördern. Im Seniorenheim ist die hauswirtschaftliche Versorgung sowie die Verpflegung sichergestellt. Die Pflegekräfte sind vor Ort und können auch im Notfall schnell zur Hilfe eilen. Die Einrichtungen arbeiten eng mit Therapeuten und Ärzten zusammen, um eine optimale Versorgung zu gewährleisten.

Im Betreuten Wohnen wird ein alters- und behindertengerechtes Appartement angemietet. Sollte der Mieter Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung oder Pflege benötigen, können diese Dienstleistungen hinzugebucht werden. Die Appartements des Betreuten Wohnens werden von einem Ambulanten Dienst versorgt oder sind an ein Seniorenheim angegliedert. So kann im Falle einer Pflegebedürftigkeit professionelle Hilfe gewährleistet werden.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Aus den Einrichtungen

Eröffnung Haus Ursulahof – Comorbidität-Piloteinrichtung in Oberursel

Drei Wohngruppen mit je 12 modern gestalteten Einzelzimmern zeichnen den Neubau in Oberursel aus, der nun offiziell eröffnet wurde. Mehr erfahren

E-Mailanfrage

Allgemeine Anfrage

Interesse an einem Platz? Wir melden uns bei Ihnen.

Optionale Angaben zur betroffenen Person

Optionales Feedback