zur Artikelübersicht
09 November 2018, KORIAN Insider

Was ist ein Pflegegrad und welche verschiedenen Grade gibt es?

Wir informieren Sie über die richtige Einstufung der Pflegebedürftigkeit Ihres Angehörigen und welche Leistungen bei den Pflegekassen geltend gemacht werden können.

Zum 01.01.2017 wurden die bis dahin geltenden Pflegestufen „0“, 1, 2, 3 sowie die Härtefallregelung, von den Pflegegraden 1 bis 5 abgelöst. Die Einstufung der Pflegebedürftigkeit findet seitdem in Pflegegrad 1, Pflegegrad 2, Pflegegrad 3, Pflegegrad 4 und Pflegegrad 5 statt. Diese, im Rahmen des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) vorgenommenen Änderungen, kommen vor allem Demenz erkrankten Personen zugute. Für sie ist es künftig einfacher die gleichen Pflegeleistungen wie körperlich Beeinträchtigte zu erhalten.

  • Pflegegrad 1: Unter diesen Pflegegrad fallen Menschen, die körperlich und geistig noch recht beweglich und nur geringfügig hilfsbedürftig sind. Durch den Gutachter wird in diesem Fall eine geringe Beeinträchtigung der Selbständigkeit festgestellt.
  • Pflegegrad 2: Wer eine erhebliche Beeinträchtigung der Selbständigkeit bestätigt bekommt erhält von der Pflegeversicherung entsprechende Leistungen für den Pflegegrad 2.
  • Pflegegrad 3: Voraussetzung für den Pflegegrad 3 ist eine schwere Beeinträchtigung der Selbständigkeit.
  • Pflegegrad 4: Pflegebedürftige, die von einer schwersten Beeinträchtigung der Selbständigkeit betroffen sind, werden für den Pflegegrad 4 eingestuft.
  • Pflegegrad 5: Durch den Pflegegrad 5 wird dem Betroffenen eine schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit mit besonderen Anforderungen für die pflegerische Versorgung bescheinigt und somit sämtliche umfangreiche Leistungen von der Pflegekasse genehmigt.

Wie erhalten Betroffene einen Pflegegrad und welche Geldleistungen stehen Versicherten mit anerkanntem Pflegegrad aus der Kasse zu? Das Onlineportal „pflege.de“ gibt einen umfangreichen Überblick zum Leistungsumfang und zum neuen Prüfverfahren.

Um den Pflegegrad des Angehörigen zu ermitteln, existieren bereits sogenannte „Pflegegradrechner“ Im Internet. Auf unserer Startseite finden Sie ebenfalls einen Rechner, mit dem Sie den Pflegegrad ihres Angehörigen bestimmen lassen können.

 

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Was versteht man unter Tagespflege?

Wir bringen Ihnen den Begriff Tagespflege näher. Mehr erfahren
Aus den Einrichtungen

„Ein Leuchtturm-Projekt“

Für Menschen, die pflegebedürftig sind und zudem an einer chronischen psychischen Erkrankung leiden, gibt es so genannte Comorbiditäts-Programme. Mehr erfahren
Menschen bei KORIAN

Silvestergrüße von Korian

„Zufrieden sein bedeutet nicht, alles zu haben, sondern das Beste aus allem zu machen.“ – Unbekannt Mehr erfahren

E-Mailanfrage

Allgemeine Anfrage

Servicezeiten

Unser Haus ist immer offen für Besucher und unsere Hotline für Angehörige von Bewohnern ist 24 Stunden besetzt. Wenn Sie unsere Verwaltung telefonisch erreichen möchten, finden Sie hier unsere Servicezeiten

Montag: 9-16 Uhr
Dienstag: 9-16 Uhr
Mittwoch: 9-16 Uhr
Donnerstag: 9-16 Uhr
Freitag: 9-16 Uhr
Samstag: 9-16 Uhr
Sonntag: 9-16 Uhr

Interesse an einem Platz? Wir melden uns bei Ihnen.

Optionale Angaben zur betroffenen Person

Optionales Feedback