zur Artikelübersicht
12 Juni 2018, KORIAN in der Öffentlichkeit

Zentrale Lage und großzügige Einzelzimmer: Pflegeheim nach neuestem Standard in Brandenburg an der Havel eröffnet

Eröffnung des Seniorenheims Haus am Mariengrund mit 146 Betten. Moderne großzügige Einzelzimmer mit integriertem barrierefreiem Bad und bodentiefen Fenstern mit elektrischen Rollläden zeichnen den Neubau in Brandenburg aus, der offiziell durch Einrichtungsleiterin Susanne Jacob und Sabine Schröder, Regionalleiterin bei Korian, eröffnet wurde.

Moderne großzügige Einzelzimmer mit integriertem barrierefreiem Bad und bodentiefen Fenstern mit elektrischen Rollläden zeichnen den Neubau in Brandenburg aus, der offiziell durch Einrichtungsleiterin Susanne Jacob und Sabine Schröder, Regionalleiterin bei Korian, eröffnet wurde.

Die gegenüber des Marienkrankenhauses gelegene Pflegeeinrichtung bietet Platz für 146 Bewohner. Im vierten Obergeschoss wurde eine Wohngruppe mit 21 Plätzen für junge, pflegebedürftige Menschen eingerichtet. In wenigen Monaten Bauzeit entstanden 138 großzügig und modern gestaltete Einzelzimmer. Zudem wurden vier Zimmer als sogenannte „Partnerzimmer“ gestaltet. Diese zeichnen sich durch ein zusätzliches Gemeinschaftszimmer sowie ein gemeinsames Badezimmer aus. Die Einrichtung liegt im Herzen der Altstadt von Brandenburg an der Havel. Die großzügige Cafeteria mit Terrasse im Erdgeschoss bietet Bewohnern, Besuchern und Nachbarn einen Ort der Begegnung und des Austausches. Um den Bewohnern erholsame Spaziergänge im Grünen zu ermöglichen, hat die Stadtverwaltung in den letzten Monaten eine Verbindung zum Marienberg geschaffen.

„Obwohl eine Neueröffnung mit viel Organisation und Arbeit verbunden ist, hat sich das gesamte Team schon auf den Tag der Eröffnung gefreut“, erklärt Einrichtungsleiterin Susanne Jacob. „Ich freue mich, dass die Mitarbeiter mit viel Freude und Eifer von Anfang an dabei waren. In einem guten und motivierten Team geht die Arbeit einfach leichter von der Hand,“ freut sich Jacob.

Sabine Schröder bedankte sich bei dem engagierten Team vor Ort, das einen wichtigen Teil dazu beitrage, aus dem modernen Gebäude nun auch ein echtes Zuhause zu machen: „Ein schönes neues Haus kann einen Beitrag dazu leisten, dass sich unsere Bewohner wohl fühlen. Eine richtige Heimat wird es aber nur durch die liebevolle Zuwendung der Mitarbeiter“, betont Schröder.

Die Korian Gruppe bietet ein vielfältiges Spektrum an Angeboten – 21.000 Mitarbeiter betreuen Pflegebedürftige in den Bereichen Stationäre Pflege, Intensivpflege, Betreutes Wohnen und Ambulante Pflege in 234 Einrichtungen. Das Haus am Mariengrund ist bereits die sechste Einrichtung der Korian Gruppe in Brandenburg.

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren

Menschen bei KORIAN

Aufgeblüht in vertrauter Umgebung

Hereinspaziert“, sagt Sophia Gertrud Giebels und bittet ins gemütliche Apartment. Der Fernseher läuft. „Soko Wismar“, sagt Giebels, „das ist nicht so wild wie die anderen Krimis“. Nicht so wild – so hat sie es auch gern im richtigen Leben. Als sie ankam im Betreuten Wohnen in der Einrichtung in Eitorf ging es ihr gar nicht gut. Private Probleme in der Familie und die Einsamkeit im großen Haus hatten ihr zugesetzt, sie war nervlich schwer angeschlagen. Deshalb war es umso wichtiger, an einen Ort zu wechseln, der ihr behagte. Vor zwei Jahren fand sie ihn. Mehr erfahren
Aus den Einrichtungen

Eins, zwei, drei und hoch das Bein

Haus Curanum Heide Nord bringt Senioren in Bewegung Mehr erfahren

E-Mailanfrage

Allgemeine Anfrage

Interesse an einem Platz? Wir melden uns bei Ihnen.

Optionale Angaben zur betroffenen Person

Optionales Feedback